The author presents a comprehensive historical examination of the early Christian graeco-latin translations of the biblical 'apocrypha' and 'pseudepigrapha'. The analysis of the translation techniques employed yields a distinction between 'literal' and 'adaptive' translations on the hand and translations associated with the textual tradition of the bible and those not associated with it. Whereas the former can be distinguished by the respective handling of textual macrostructures, the latter 'biblical' translations were subject to constant revision according to their original and thus always display a number of different versions.

Als erster Schritt hin zu einer Geschichte der christlichen Übersetzungsliteratur werden hier die lateinischen Übersetzungen griechisch erhaltener "Apokryphen" und "Pseudepigraphen" erstmals umfassend historisch einzuordnen versucht und einer übersetzungstechnischen Analyse unterzogen. Obwohl keine dieser Übersetzungen wirklich sklavisch wörtlich vorgeht, ergibt sich dabei doch ein relativ deutlicher Unterschied zwischen 'wörtlichen' und 'literarischen' Übersetzungen einerseits und mit der biblischen Überlieferung assoziierten und nicht damit assoziierten andererseits: Lassen sich die ersteren beiden primär anhand ihres Umgangs mit textlichen Makrostrukturen auseinanderhalten, zeichnet sich die biblische Überlieferung durch ständig neue Rückbindung einer Übersetzung an ihr Original in Form unterschiedlicher Revisionen aus.

Wenn Sie das Buch Parabiblica Latina von von Autor Benjamin Gleede kostenlos erhalten möchten, können Sie die PDF-Version des Buches Parabiblica Latina von einem unserer Partnerserver erhalten. Klicken Sie einfach auf den roten Download-Schaltfläche und Sie werden zu unserem Partner weitergeleitet, der die PDF-Dateien hat. Vergessen Sie auch nicht, sich auf unserer Partnerseite zu registrieren, um die PDF- Ausführung des Buches Parabiblica Latina herunterladen zu können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link